Read Philosophiegeschichte der Zeit by Karen Gloy Online

philosophiegeschichte-der-zeit

Karen Gloy legt eine packende Geschichte der Zeittheorie vor, die von Platon, Aristoteles und Plotin, ber Augustin, Newton und Kant bis zu Husserl und Heidegger reicht Ihr Buch zeichnet sich durch detaillierte Einzelinterpretationen der eminenten Zeittheoretiker aus, stellt diese aber in einen bergreifenden geschichtlichen Zusammenhang....

Title : Philosophiegeschichte der Zeit
Author :
Rating :
ISBN : 3770546717
ISBN13 : 978-3770546718
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Verlag Wilhelm Fink Auflage 1., 1 August 2008
Number of Pages : 265 Pages
File Size : 962 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Philosophiegeschichte der Zeit Reviews

  • Winfried Stanzick
    2019-03-27 01:10

    Karen Gloy ist eine der bemerkenswertesten Philosophinnen der Gegenwart. Die 1941 in Itzehoe geborene und seit 2007 emeritierte Philosophieprofessorin hatte bedeutsame Lehrer, deren Werke und Gedanken sie in ihr eigenes Denken integrierte und es fortführte, unter anderen Carl Friedrich von Weizsäcker, Hans-Georg Gadamer, Karl Löwith, Dieter Henrich vor allen, Ernst Tugendhat und Michael Theunissen. Die längste Zeit ihres wissenschaftlichen Lebens hat sie von 1985 bis 2006 als Ordinaria für Philosophie und Geistesgeschichte an der Universität in Luzern verbracht.Sie hat viele Gastprofessuren und Vorträge in Ostasien, Nord- und Südamerika gehalten und ist so in vielfältigen Kontakt mit anderen heterogenen Kulturen, Mentalitäten und Denkweisen gekommen. Aus diesen Differenzierungen ergab sich über die Jahre ihre Fragestellung nach den verschiedenen Rationalitätstypen und Denkmustern in der Welt. Diese Frage war Thema vieler ihrer zahlreichen Publikationen und schien auch in dem neuen, hier vorliegenden Werk "Philosophiegeschichte der Zeit" immer wieder durch.Zu allen Zeiten hat das philosophische Denken begleitet, dass es über die Zeit reflektiert hat. Diese Reflexionen stehen ganz am Anfang der Philosophie und sie dauern in der Gegenwart an. Doch schon in der vorphilosophischen, noch mythologischen Phase des Weltverständnisses wird mit Zeit und Zeitvorstellungen umgegangen, aber nicht abstrakt , sondern immer eingebettet in symbolische Handlungen, Riten, Kulte, Sitten und Gebräuche. Auch das Alltagsleben der vorwissenschaftlichen Zeit ist geprägt von Zeitvorstellungen mannigfaltiger Art.Zeit, so steht fest, ist seit den Anfängen bis in die Gegenwart ein Grundfaktor des Lebens. In insgesamt 10 Kapiteln geht Karen Gloy nun in diesem Buch beginnend mit den Vorsokratikern, über Plato, Aristoteles, Plotin, Augustin, Newton, Kant und Husserl, bis hin zu Heidegger den expliziten Zeittheorien in der Philosophiegeschichte nach.Ihre große Leistung besteht darin, dass sie diese wichtigsten Zeittheoretiker der Philosophiegeschichte nicht nur detailliert und genau darstellt und erklärt, sondern auch, dass sie diese in einen übergreifenden geschichtlichen Zusammenhang stellt. Kein leichter Stoff, aber für an Philosophie Interessierte, aber auch für Theologen etwa ist das Buch ein herausfordernder Lese- und Studienstoff.

  • brigitta Vedder
    2019-04-20 04:17

    Bisher war ich bei Amazon immer zufrieden. Sollte ich das mal nicht sein, melde ich mich umgehend. Bei Buchgeschenken kennt man die Zufriedenheit des Beschenkten nicht immer.Brigitta Vedder