Read Aus dem Guru Granth Sahib und anderen heiligen Schriften der Sikhs: Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Tilak Raj Chopra und Heinz Werner Wessler. Herausgegeben von Martin Kämpchen by Martin Kämpchen Online

aus-dem-guru-granth-sahib-und-anderen-heiligen-schriften-der-sikhs-ausgewhlt-bersetzt-und-kommentiert-von-tilak-raj-chopra-und-heinz-werner-wessler-herausgegeben-von-martin-kmpchen

Die Sikh Religion vom sanskritischen Wort f r Sch ler, Belehrungsbed rftiger ist eine im 15 Jahrhundert entstandene konfessions und religions bergreifende Form indischer Mystik, die auf den charismatischen Gemeindef hrer Guru Nanak 1469 1539 und seine neun Nachfolger zur ckgeht 1708 wurde der letzte Guru, der keinen Nachfolger ernannt hat, Opfer eines Attentats Die Literatur des Sikhismus setzt mit den Liedern Guru Nanaks ein Nach dessen Tod begannen seine Nachfolger mit der Traditionsbildung Nichtauthentische Lieder wurden ausgesondert, das zun chst m ndlich tradierte Liedgut verschriftlicht Diese Entwicklung m ndete 1604 in das Guru Granth Sahib auch bekannt unter dem Namen Adi Granth , das Urspr ngliche Buch oder genauer der Lehrer Hoher Herr Buch , eine kanonische Liedsammlung, die heute in jedem Sikh Heiligtum im Zentrum der Liturgie steht Die Sikhs sind in der Gegenwart eine kleine 23 Millionen Anh nger , aber wirtschaftlich erfolgreiche Minderheit in Indien Ihr prominentester Vertreter ist der amtierende indische Premierminister Die Gurus sprechen in ihren Versen ber eine grunds tzliche menschliche Haltung dem Leben gegen ber, die durchdrungen ist von N chstenliebe, Hingabe und Aufrichtigkeit Die Lehren legen daher gro en Wert auf gegenseitigen Respekt Im Abschlu gebet der Sikhs wird f r das Wohl der gesamten Sch pfung gebetet Dieser Gedanke dr ckt sich auch in den Gebetsst tten Gurdwara der Sikhs aus Jeder Mensch, ungeachtet seiner Herkunft und Religion, ist eingeladen, an den Gottesdiensten und Veranstaltungen teilzunehmen Bekanntester Einzeltext ist das Mul Mantar oder Wurzel Mantra , das quasi den Rang eines Glaubensbekenntnisses hat....

Title : Aus dem Guru Granth Sahib und anderen heiligen Schriften der Sikhs: Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Tilak Raj Chopra und Heinz Werner Wessler. Herausgegeben von Martin Kämpchen
Author :
Rating :
ISBN : 9783458700333
ISBN13 : 978-3458700333
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag Auflage 1 12 Oktober 2011
Number of Pages : 187 Pages
File Size : 571 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Aus dem Guru Granth Sahib und anderen heiligen Schriften der Sikhs: Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Tilak Raj Chopra und Heinz Werner Wessler. Herausgegeben von Martin Kämpchen Reviews

  • sligachan
    2019-05-01 08:46

    Bereits vor dem Kauf dieses Buches habe ich viel über den Sikhismus gelesen, und hatte nun auch eine gewisse Erwartung an die Texte. Besonders angesprochen hatte mich im Vorfeld die Beschreibung des Sikhismus als eine Religion mit "einem geschlechtslosen Schöpferwesen, das weder Mann noch Frau ist, eben ein unbegreifliches, unbeschreibliches Wesen und (zumindest in anderen Sprachen) auch unterschiedlich addressiert wird ("mein Bruder, meine Schwester, mein Vater, meine Mutter etc.). Ich hatte es so verstanden, dass dieses Schöpferwesen in allem wohnt, in jedem Menschen, jedem Tier, jeder Pflanze, jedem Stein, aber es ist keine greifbare Person, und schon garkeine mit eindeutig männlichem Geschlecht. Zu meiner nun doch großen Überraschung klingt diese Übersetzung hier nicht anders als die katholische Bibel. Es ist ausschließlich von Gott "dem Herren" die Rede. "er, der Herr, tut dies, er, der Herr tut das". Damit wird doch wieder suggeriert und festgelegt, dass es sich um ein männliches, greifbares Wesen handelt? Das stört mich ungemein, und ich würde mich über Literaturtipps diesbezüglich (gerne auch in englischer Sprache!) freuen, in der dies der eigentlich Idee gemäß berücksichtigt wird. Ist diese Übersetzung wieder extra den Deutschen und ihrer christlichen männlichen Gottesidee angepasst? Die christliche Gottesidee in einem anderen Aufguss und Umschlag interessiert mich nicht, die kenne ich schon, und mit ihr kann ich nichts anfangen. Also wo sind die echten Texte der Sikh zu lesen? Hätte man in dieser deutschen Übersetzung nicht wenigstens eine neutrale Bezeichnung verwenden können, wie zum Beispiel das Schöpferwesen? Ich weiß, dass man die Originaltexte nicht eins zu sein übertragen kann, aber man hätte es wenigstens versuchen können. Sehr schade.Auch ist dieses Buch nicht geeignet, um einen verständlichen Überblick über den Sikhismus und seine Ideen und Wertvorstellungen zu bekommen. Die Ausschnitte wirken zusammengewürfelt, es wechseln Zitate mit sehr langen Geschichten, aber daraus die Essenzen zu ziehen bezüglich Themen wie Wert-und Moralvorstellungen, Wichtigkeit und Unwichtigkeit von Dingen, Wertschätzung oder gar Ablehnung bestimmter Dinge - ist eigentlich nicht möglich. Diverse Ansätze widersprechen sogar dem, was ich zuvor in Überblicken gelesen hatte (zum Beispiel, dass es eben nicht darum geht, den ganzen Tag irgendwo zu sitzen, Dinge zu rezitieren und zu lobpreisen, oder dass man sich ständig vor dem "Herrn" in den Staub werfen muss, weil man ja so nichtwürdig und armselig ist und ansonsten in der Hölle schmoren wird - ich freue mich ernsthaft über Kommentare, die mir dies erklären und näherbringen können)Im Ganzen ist dieses Buch für mich nicht hilfreich gewesen, und ich bleibe weiter auf der Suche nach einem Buch, das einerseits Auszüge aus den großen Sikh-Schriften enthält und andererseits auch die Ideen und Vorstellungen der Sikh möglichst lebensnah und greifbar erläutert.

  • Jasmin
    2019-04-26 11:23

    Es ist gut übersetzt worden Lob an die Übersetzer, jedoch finde ich das es zu wenig Inhalt vom Guru Granth Sahib ji hat.Deswegen drei Sterne.Kam schnell an bin zufrieden.

  • Tanja Lal
    2019-05-14 12:52

    Viel wissenswertes über noch fremde religionenDie Sikkhs sind sehr interessantGebetssprüche und Gebetsgesänge etc.Ich finds super!!!Eintauchen in eine andere Welt!!!!

  • Peter Stückle
    2019-05-11 10:45

    Im Großen und Ganzen , sind die heiligen Schriften . (Gebete) Recht Schön zum lesen . Nur das erkennis ist im Buch des GuruGranth Sahib nicht hervorragen . Zuwünschen überig ?

  • Mathilde Neuberger
    2019-04-23 07:27

    Das Buch ist in ausgezeichnetem Zustand und sehr schnell angekommen. Inhaltlich sehr interessant - ich habe es allerdings noch nicht gründlich gelesen, sondern nur reingeschaut.

  • S. Singh
    2019-05-22 06:43

    Der Sikhismus oder die Sikh Religion ist die fünf-größte Weltreligion und sollte deshalb auch nicht unter Hinduismus geführt werden. Sehr gute Informationen dazu auch auf der Seite des DISR (Deutsches Informationszentrum für Sikhreligion)

  • Lothar Handrich
    2019-05-21 09:36

    Das Buch enthält die wichtigsten Gebete der Sikhs. Alle sind hervorragend übersetzt und bieten Interessierten einen tieferen Einblick in die Lehren der Gurus des weltweit gelebten Sikh-Glaubens. Ergänzend finden sich reichhaltige Informationen über den Gründer der Gemeinschaft Guru Nanak, seinen Nachfolgern und Kommentare zu aktuellen Themen (Bsp.: Interreligiöse Dimensionen, Gegenwärtige Perspektiven, Migration, uvm.). Hilfreich ist auch das ausführliche Glossar und das Literaturverzeichnis. Den Autoren Chopra und Wessler kann man für ihre Arbeit nur danken.