Read Sommer mit Nebenwirkungen: Roman by Susanne Leinemann Online

sommer-mit-nebenwirkungen-roman

Worum es geht, wenn Frauen aufs Ganze gehenSophies Leben scheint perfekt Toller Mann, cooler Job, und ziemlich gut sieht sie auch noch aus Nur eines gelingt ihr nicht Sie wird nicht schwanger W re sie aber gern Als sie von einem geheimnisvollen Ort in S dtirol h rt, wo man ihr helfen kann, macht sie sich auf die Reise Tats chlich findet sie dort oben in den Bergen Hilfe aber die ver ndert ihr Leben....

Title : Sommer mit Nebenwirkungen: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3453357329
ISBN13 : 978-3453357327
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Diana Verlag 9 Juni 2014
Number of Pages : 352 Seiten
File Size : 692 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Sommer mit Nebenwirkungen: Roman Reviews

  • Musikliebhaber
    2019-05-19 12:35

    Nachdem ich das Buch Liebespakt verschlungen und mich dessen feinsinnigen Humors erfreut hatte, war ich maßlos enttäuscht über das Buch. Ein gute Beschreibung von Marienbrunn ist enthalten. Ich rate ab.

  • Brigitte Benischke
    2019-04-29 13:24

    Wenn Sie einen Badeurlaub planen, ist das genau die richtige Lektüre: leicht zu lesen, voraussehbar und ein happy ending. Sie werden geistig überhaupt nicht gefordert. Keine Nebenwirkungen - versprochen.

  • Anna Rentsch
    2019-05-10 12:27

    Hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte das Buch in einem Zug durchlesen, da es witzig, clever und liebevoll verfasst wurde. Interessante Personen werden vorgestellt.Kann ich wirklich empfehlen - perfekt für den Urlaub oder für ein entspanntes Wochenende

  • B. Melanie
    2019-04-29 10:21

    Ich fand die Geschichte anfangs noch sehr nett, aber ab einem gewissen Punkt fand ich alles ein wenig "eigenartig".Sophie führt auf den ersten Blick ein schönes Leben, hat einen tollen Job, einen tollen Mann an Ihrer Seite, beide sehr erfolgreich in Ihren Berufen. Sehr schnell erfährt man, das dass aber nicht Sophies grösster Wunsch ist, dieser ist nämlich ein Baby. Leider ist genau das ja nicht planbar und man hat darauf nicht so wirklich einen Einfluss. Nach einigen, leider erfolglosen Versuchen in einer Klink, entschliesst sich Sophie, dank Ihrem Zwangsurlaub, eine Reise nach Süditalien anzutreten. Eine Reise die Ihr Leben verändern soll, denn schon lange munkelt man, das unfruchtbare Frauen, dort oben plötzlich schwanger wurden.Sophie erlebt einen Wandel in Ihrem Leben und am Ende wird sich die Frage stellen, was passiert nun wirklich in diesem "seltsamen" Hotel - mehr möchte gar nicht verraten um niemanden was "wegzunehmen".Wenn man dieses Buch liest, sollte man an "sowas" glauben, oder eben darauf gefasst sein, das es ein wenig "übersinnlich" ist bzw man muss sich einfach darauf einlassen können und lesen.Das war mir auch alles vorher klar, aber irgendwie konnte mich die gesamte Geschichte ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr so ganz in Ihren Bann ziehen. Sophies Lebens"wandel" fand ich stellenweise toll, aber dann auch wieder sehr eigenartig, so das dieses ständige hin und her mich irgendwann einfach gelangweilt hat.Fazit : es ist ein nettes Buch, Kopf ausschalten und einfach treiben lassen. Mehr leider aber auch nicht.

  • Hikari
    2019-05-07 12:21

    Das Buch "Sommer mit Nebenwirkungen" wartet auf mit einer lustigen, einfühlsamen und interessanten Geschichte.Sophie ist eine Frau, die mitten im Leben steht: Sie ist verlobt (seit 1,5 Jahren), mag ihren Beruf (Psychologin im Assessment-Center) und geht auf die 40 zu und ist kinderlos. Doch genau das versuchen ihr Freund und sie zu ändern. Durch einen Zwangsurlaub fängt Sophie an, ihr Leben neu zu bewerten und begibt sich auf eine spannende, amüsante und manchmal auch traurige Reise.Die Geschichte hat einige tolle Charaktere, die vor allem in Tirol auftauchen. Doch auch kleine Nebenauftritte einiger skuriller und netter Menschen heitern das Buch unheimlich auf. Sophie ist ein sehr empathischer Charakter, mit der man gerne auf reisen geht und ihren Entwicklungsprozess beobachtet. Marienbrunn ist ein herrlicher Ort, ein wenig verrückt, aber unheimlich charmant und die Lesereise dorthin war es definitiv Wert.Gut gefallen hat mir neben der Haupthandlung auch, dass nicht nur die tollen und glücklichen Sachen einbezogen wurden, sondern auch einige traurige Aspekte. Denn in Marienbrunn treffen sich seit jeher Frauen, die Kinderwunsch haben. Das bietet natürlich auch ein Spektrum an Gefühlen, die hier gut dargestellt werden.Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe es gern und schnell gelesen.

  • Katharina SV B.
    2019-05-04 14:49

    Mir gefiel das Buch von der ersten bis zur letzten Seite- ich finde, daß die Personen gerade in der Knappheit in der sie beschrieben wurden- besonders gut getroffen wurden. Das fügte sich, wie ein Puzzle im Laufe des Buches immer mehr zusammen. Sophie steht von Anfang bis Ende konsequent, wenn auch verändert, ihre Frau- auch wenn die Ursprungs Sophie aus Berlin, mit der am Schluss nicht viel gemeinsam hat. Ich habe das nicht als Bruch empfunden- sondern logisch.Es hat Spaß gemacht an dieser Entwicklung teilzunehmen, auch wenn es am Anfang alles etwas in die Breite ging und im Vergleich dazu der Schluss, das letzte Viertel des Buches, m.M. nach zu schnell vorbeigingen. Da hätte ich am liebsten die Handbremse angezogen um noch länger und mehr von diesem schönen Buch zu haben, aber das geht ja meistens nicht.In der heutigen Zeit gibt es vieles an das die Menschen glauben, am wenigsten wirklich an sich- und dieser Weg, zu sich selber zu finden- egal über welche Umgehungen und Umwege- wird gut abgebildet. Die von manchen Leserinnen sicherlich als etwas speziell empfundenen Szenen in den Dolomiten, haben mir gerade gut gefallen- weil es ehrlich ist zuzugeben, sich etwas zu wünschen und unter Umständen auch mit Hilfe von "Zauberei".... Daran kann ja nichts schlimm sein, ausser, dass es sicherlich gegen den ein oder anderen Realitätssinn verstösst. Das kann ich gut verstehen- mir fiel es halt nicht schwer mich darauf einzulassen und als es dann, wie gesagt im letzten Viertel, losging- konnte ich es nicht mehr weglegen.Wer schon einmal in Südtirol Urlaub gemacht hat, wird berührt sein, von den Naturbeschreibungen! - und den "Zauber" verstehen der von dieser Region ausgeht nachvollziehen können.Es ist ein Buch der Berührungen, wenn man/frau das möchte, das ist nicht immer einfach -aber am Ende: ein großer Gewinn. Für Menschen auf der Suche- ein MUST. Es macht Sinn, das Buch 2x zu lesen, denn wenn es an Tempo aufnimmt, in der Hälfte ungefähr, könnte es sein, daß man/frau über die ein oder andere wunderschöne Detailbeschreibung hinweg liest- und das wäre zu schade, eben ein Verlust.